• Sanierungsservice Küpper

Ein Blick in die Zukunft des Schadenmanagement

Aktualisiert: 22. März 2019

Würden Sie bei einem Schaden nicht auch gerne einfach alles schnell und einfach mit dem Handy erledigen? Einfach App öffnen, sehen wo sich der Handwerker gerade befindet oder per Chat-Funktion Fragen an die Versicherung senden? Am besten noch in derselben App Fotos als Schadenbelege uploaden und im weiteren Verlauf in Echtzeit sehen, wie die Bearbeitung ihres Schadens verläuft? Für den Endkunden ein Traum, der bald Realität werden könnte.


Ein Tech-Startup aus Hamburg, will Schadenmanagement auf ein neues Level bringen und verspricht allen Beteiligten eine signifikante Beschleunigung der gesamten Schadenabwicklung. Erste starke Partner für diese Plattform sind bereits gefunden, darunter auch das Sanierungsunternehmen Küpper. „Als innovatives Unternehmen, wollen wir jeden Tag besser werden. Die Digitalisierung ist längst bei uns angekommen, jetzt gilt es das beste herauszufiltern – claimsforce hat gute Argumente,“ so Maximilian Mittelstedt. Der Niederlassungsleiter aus Düsseldorf ist mitten drin, wo die Zukunft gerade beginnt.



Auf der Claimscom 2019 in Köln, gab es bereits die erste Chance für die Partner sich mit anderen Mitgliedern der Experten-Community zu vernetzen und an Fortbildungen teilzunehmen. „Eine gute Gelegenheit um Ideen austauschen und sich weiterentwickeln“, stimmt der Sanierungsexperte den Gründern von claimsforce zu.

„In den bisherigen Strukturen der Versicherungswelt waren Sachverständige nur Erfüllungsgehilfen. Das ändern wir,“ versprechen, Nils Mahlow und Bastian Schweitzer. „Wir verbessern die Abläufe und Werkzeuge, weil wir möchten, dass unsere Partner diese Ressourcen noch besser nutzen, autonomer agieren und Ihre Fähigkeiten voll einbringen, berichten die Gründer von claimforce nicht ohne Stolz. Ihre intuitive Web-Plattform ermöglicht es aktuell, Ressourcen und Informationen zu bündeln und unterstüzt so den gesamten Bewertungsprozess.







Seit letztem Jahr wächst das Startup mit rasanter Geschwindigkeit. Technologie – einfach und smart nutzen. Das kommt bei allen im Schadenprozess Beteiligten gut an - gleich ob Versicherer, Experte oder Endkunde. Um die Schadenbearbeitung auf ein neues Niveau zu heben, braucht jeder neue Denkansätze und die entsprechende Technologie. „Ich bin sehr optimistisch, dass die Claimscom ein guter Start ist, um eine neue Community zu gründen. Die Branche ist im Wandel und wir sind gerade erst am Anfang,“ nickt Prof. Dr. Maas von der Universität St. Gallen zufrieden und lässt den Blick durch die Hallen des gut gefüllten Harbour Club schweifen.

Direkt beim Stand vom Sanierungsservice Küpper sieht er, wie gerade ein angeregter Erfahrungsaustausch zwischen Dienstleistern, Versicherungen und Zulieferern statt findet. Wenig später wird das gemeinsame Ergebnis des Workshops vor den anderen Gästen präsentiert.

Ein gelungenes Netzwerk-Event, in der sich die Branche auf die Zukunft vorbereitet. Die Resultate werden bald auf der Plattform von claimsforce zu sehen sein. Die Zukunft beginnt jetzt, wer dies zu spät begreift, könnte bald auf der Datenautobahn im Stau stecken – da hilft dann auch keine künstliche Intelligenz mehr!



450 Ansichten
  • Insta-Channel Sanierungsservice Küpp
  • Facebook Social Icon
  • Blogger Black Round

© 2013–2020, Sanierungsservice Küpper GmbH. All Rights Reserved. Designed by rogies:design, Hamburg.

Diese Site ist mit dem Internet Explorer (Version 9 und höher), mit Chrome, Firefox und Safari kompatibel. Um sicher zu gehen, dass Sie alle Inhalte reibungslos sehen, aktualisieren Sie am besten Ihre Browser auf die neuste Version > Google Chrome > Firefox > Safari > Internet Explorer.